critical

Kritische Infrastrukturen schützen

SCADAfence ermöglicht es Anbietern kritischer Infrastrukturen, sich vor modernen Cyberbedrohungen zu schützen
power-icon
Stromversorgung
water-icon
Wasserversorgung
oil-icon
Öl und Gas
transportation-icon
Transport und Verkehr
Kritische Infrastruktur Cybersecurity-Herausforderungen
Versorgungsunternehmen und kritische Infrastrukturen sind stark von ihren kritischen Vermögenswerten in Betriebsumgebungen abhängig, um zuverlässig zu funktionieren.
Der Verlust der Verfügbarkeit kann zu Sicherheitsrisiken führen und Menschenleben gefährden
Die Möglichkeit, zwischen kritischen Betriebsabläufen und der IT zu trennen, ist nicht länger praktikabel
OT-Umgebungen verwenden fortschrittliche Technologien, daher sind sie stärker vernetzt und komplexer
Malware greift zunehmend OT-Umgebungen an und nutzt die Ära des „Airgap-Endes“
critical-infrastructure-cybersecurity-challenges-image

Kritische Infrastrukturen wie Öl-, Gasbetreiber oder Kernkraftwerke basieren im Wesentlichen auf industriellen Steuerungssystemen. Moderne Betriebsnetzwerke werden ständig durch Innovationen wie Industrial Internet of Things (IIoT), Industrie 4.0, Smart Grid etc. weiterentwickelt. Mit der Komplexität nimmt auch das Risiko zu.Cyberangriffe auf OT-Netzwerke in kritischen Infrastrukturen können zu verheerenden Folgen führen; kritische betriebliche Ausfallzeiten sind dabei das Hauptziel. Im Jahr 2015 konnten sich Hacker in der Ukraine in das Stromnetz einhacken und den ersten Cyber-Blackout verursachen. Durch Ausnutzung der Schwachstellen der Sicherheitsmaßnahmen in operativen Netzwerken und der zunehmenden Vernetzung mit der Außenwelt haben Angreifer nachweislich Zugang zu den wichtigsten Assets des Netzes erhalten. Sobald sie Zugang zu den Systemen erhalten, sind sie in der Lage, ausgeklügelte Aktionen durchzuführen, die zur Folge haben können, dass die Einwohner ohne Strom dastehen.Da die Konnektivität und die Einführung von IIoT-Geräten aufgrund der Geschäftsanforderungen unvermeidlich ist, müssen die Betreiber mit der Planung beginnen, wie sie sicher bleiben und gleichzeitig die Konnektivität erhöhen können, anstatt sich auf veraltete Ansätze wie das Air-Gapping zwischen IT und OT zu verlassen. Auf diese Weise können sie sich vor Angriffen, die versuchen, ihren Betrieb zu stören, sowie vor Ransomware-Angriffen schützen, die sich von IT-Umgebungen bis hin zu OT-Netzwerken ausbreiten, wie dies etwas bei WannaCry und NotPetya mehrfach der Fall war.

Sicherheitsbedürfnisse kritischer Infrastrukturen angehen
SCADAfence bietet Anbietern kritischer Infrastrukturen die notwendigen Werkzeuge, um einen zuverlässigen, sicheren und geschützten Betrieb zu gewährleisten und gleichzeitig die Produktivität zu steigern und die Kosten zu senken:
Implementierung ohne Ausfallzeit und störungsfreie Überwachung
Kontinuierliche Echtzeit-Bedrohungserkennung und Anomalieerkennung in Echtzeit
Schwachstellenanalyse und Risikomanagement
Sichtbarkeit über den gesamten OT-Netzwerkverkehr und digitalisierter Assetbestand
addressing-the-security-needs-of-critical-infrastructure

Proaktive Eindämmung gezielter Angriffe
Kritische Infrastrukturen wie Versorgungsunternehmen gelten als Hauptziele gezielter Angriffe. Jüngste Vorfälle wie der Angriff auf das ukrainische Stromnetz in den Jahren 2015 und 2016 zeigen, wie Gegner die vernetzten IT-OT-Umgebungen ausnutzen können, um Störungen, Schäden und Gefahren zu verursachen. Durch die kontinuierliche Überwachung der Aktivitäten in den internen OT-Netzen können Betreiber von kritischen Infrastrukturen mit ICS/SCADA-Umgebungen Bedrohungen frühzeitig in der „Kill-Kette“ erkennen. Die Erkennung ermöglicht proaktive Maßnahmen, die die potenzielle Bedrohung eindämmen, bevor kritische Anlagen gefährdet werden. In der Vergangenheit konnten die Betreiber auf eine gute Netzwerksegmentierung, Isolierung oder Air-Gapping als effektive Sicherheitsmaßnahme vertrauen. Aufgrund der zunehmenden Vernetzung ist dies jedoch nicht mehr möglich, so dass zum Schutz der internen Umgebung mehr Sicherheitstools benötigt werden. Diese Sicherheitstools müssen vollständig für OT-Netzwerke konzipiert und auf die spezifischen Bedürfnisse dieser Netzwerke in Bezug auf Protokolle und Geräteverhalten abgestimmt sein
Verschaffen Sie sich einen umfassenden Überblick über die alltäglichen Aktivitäten
Energieunternehmen, Versorgungsunternehmen und andere kritische Infrastrukturen setzen auf neue Technologien, die mehr Industrial-IoT-(IIoT)-Geräte und eine engere Vernetzung umfassen. Dies ermöglicht einen reibungsloseren und effektiveren Betrieb, schafft aber eine dynamischere OT-Umgebung und erfordert eine bessere Kontrolle über die im Netzwerk laufenden Anlagen, Geräte und Einrichtungen. Das digitalisierte Mapping und die vollständige Transparenz von SCADAfence tun genau dies, ohne dass Vorkenntnisse erforderlich sind, und werden automatisch auf der Grundlage einer nicht-invasiven Überwachung des Netzwerks ermittelt. Dies ersetzt die manuell erstellten Tabellenkalkulationen und Papierdokumente und ermöglicht eine bessere Kontrolle über die wichtigsten Geräte des Unternehmens.

BG_learning more

Interested in learning more?

Schedule a demo